Archiv des Autors: marterlblog

Japons online!

Mit der Marktgemeinde Japons befinden wir uns im Kernland der Hochkreuze. japons-hochkreuz
Die großen Steinkreuze machen ein Drittel der 31 Kleindenkmäler der Gemeinde aus, über die Sie auf unserer Projekt-Homepage http://www.kleindenkmal.at nun wissenswerte Informationen abrufen können. Entdecken Sie die Marterllandschaft von Japons!
Ein „Marterlschmankerl“aus dem Ort: Das Kirchensteig-Kreuz (Obj.Nr 25) in Japons ist ein „Klassiker“ eines Hochkreuzes und durch seinen erhabenen Standort und die massive Umhegung besonders eindrucksvoll. Hochkreuze, massive Steinkreuze aus bodenständigem Granit mit rund 5 m Höhe, findet man nur im nördlichen Waldviertel und im angrenzenden tschechischen Raum, die meisten wurden im 19. Jahrhundert gesetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos

Fulminanter Abschluss und begeisterte TeilnehmerInnen

Am 19. Jänner 2013 fand der Kurs „Ausbildung zum/zur Kleindenkmalkundigen“ nach 4 Kurstagen seinen krönenden Abschluss. Die TeilnehmerInnen stellten ihre entwickelte Marterlwanderung an Hand eines ausgewählten Kleindenkmals in einer Präsentation vor und begeisterten das Forum mit ihrem Wissen, Recherche und Einfühlungsvermögen. Nach der Zertifikatsverleihung war der einhellige Tenor: Es war faszinierend und spannend, wir wollen mehr über die Marterln unserer Heimat erfahren, sie sind ein Teil unserer Geschichte, unseres Lebens!
Der vom Katholischen Bildungswerk mit Unterstützung des BHW NÖ im Rahmen des Projekts „Zeichen unserer Kulturlandschaft“ veranstaltete Kurs wurde von den LEADER-Regionen Kamptal-Wagram, Weinviertel Donauraum und Weinviertel Manhartsberg beauftragt. Er umfasste 35 Arbeitseinheiten mit einem thematischen Bogen von Material- und Stilkunde über die Vielzahl an Kleindenkmaltypen und Heiligen bis hin zu Anregungen für den persönlichen Zugang zu einem Marterl und zu spirituellen Hintergründen.

Kurs Kleindenkmalkundiger-Abschluss

Abschlussfoto mit Zertifikaten, von links nach rechts: Walter Jöchel, Leopoldine Semmelmeier, Christine Schuch, Herbert Leschanz, Gabriele Kreizinger, Ing. Herbert Reiter, Johann Kreizinger, Rudolf Danner und Kursleiter Dipl.-Päd. Ing. Erwin Mayer im Hintergrund. Der neunte Absolvent, DI Manfred Bohn, musste die Veranstaltung vor der Verleihung der Zertifikate verlassen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Infos

Ludweis-Aigen online!

Seit zwei Tagen ist die Marktgemeinde Ludweis-Aigen auf der Projekt-Homepage http://www.kleindenkmal.at vertreten. Damit sind Informationen übeÄgidius-Ludweisr 80Kleindenkmäler – von massiven Hochkreuzen und Breitpfeiler bis zur Dreifaltigkeitssäule und der modernen Christophorus-Kapelle in Radessen abrufbar. Entdecken Sie die Marterllandschaft von Ludweis-Aigen!
Ein „Marterlschmankerl“aus dem Ort: Nicht oft findet man eine Darstellung des Hl. Ägidius (St. Gilles) als freistehendes Kleindenkmal. In Ludweis ist der Nothelfer Form einer Statue mit Hirschkuh zu sehen (Obj. Nr 127). Er ist der Kirchenpatron des Ortes.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos

Irnfritz-Messern online!

Seit gestern sind Informationen über die Marterln der Marktgemeinde Irnfritz-Messern über unsere Projekt-Homepage http://www.kleindenkmal.at abrufbar. Über 70 Kleindenkmäler, vom Gruber Glockenturm über Hoch- und Wetterkreuze bis zu Statuen in Hausnischen warten darauf, entdeckt zu werden!
Ein „Marterlschmankerl“aus dem Ort: Auf dem Galgenberg bei Messern erheben sich drei über 5 m hohe mächtige Säulen aus Bruchstein-Mauerwerk. Sie sind die Reste des Galgens (Obj. Nr 137), der Richtstätte. Sie kam zwar laut Historik nie zur Verwendung, doch der Volksmund erzählt darüber schauerliche Geschichten und vom häufigen Auftreten der „Wilden Jagd“.Galgen-von-Messern

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Infos

Ebenthal online!

Seit gestern ist die Marktgemeinde Ebenthal auf franz-assisi-ebenthal-01
der Projekt-Homepage http://www.kleindenkmal.at vertreten.
Damit sind Informationen über weitere 23 Kleindenkmäler – vom einfachen Bildbaum über das kunstvolle Coburg-Denkmal bis zum modernen Lobner Marterl – abrufbar.
Ein „Marterlschmankerl“aus dem Ort: dem Begründer des Ordens der „fratres minores“ (auch Franziskaner) begegnet man in Darstellungen auf Kleindenkmälern eher selten. In Ebenthal findet man eine überlebensgroße Sandsteinplastik des hl. Franz von Assisi gegenüber dem Pfarrhof.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos

Wir wünschen den BesucherInnen unseres Blogs ein frohes Fest und alles Gute für das Jahr 2013

Weihnachtswunsch 2012

Hinterlasse einen Kommentar

von | 22/12/2012 · 22:54

Lengenfeld online!

Lengenfeld-KirchenstiegenmarterlSeit gestern kann man sich über die Kleindenkmäler der Gemeinde Lengenfeld über unsere Projekt-Homepage www.kleindenkmal.at informieren.
16 Bildstöcke, Kreuze, Skulpturen und andere Flurdenkmäler warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Ein „Marterlschmankerl“aus dem Ort: gleich im „Doppelpack“ flankieren die „Kirchenstiegenmarterln“ den Aufgang zur Kirche. In den Nischen befinde sich eine eher selten anzutreffende Darstellung der Hl. Theresia von Lisieux und Skulpturen von Maria und Josef (Obj.Nr: 8).
Foto: Otto Schwarzinger

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos